Alle Tage “Domino´s”

Auf 987 Mitglieder zu einem der größten örtlichen Sportvereine angewachsen, dehnt sich der AV 03 Speyer auch räumlich aus. Mit einer Athletikhalle, die im Frühsommer fertig sein soll (wir berichteten darüber), und mit der Vereinswirtschaft. In sie hat das Wirtsehepaar Carsten und Sandra Henn rund 200.000 Euro für einen 100 qm großen Küchentrakt investiert und das Ambiente des Gastraums verändert.

„Domino’s“ prangt in Leuchtschrift an dem AV-Gebäudekomplex in der Raiffeisenstraße. Das ist der Hinweis darauf, dass die neuen Vereinswirte, die ihren Betrieb früher in der Wormser Landstraße hatten, als Franchiseunternehmer für eine 1960 in den USA gegründete Schnellrestaurant-Kette tätig sind. Domino’s betreibt in Deutschland 390 Filialen (anfänglich 220, vor zwei Jahren kamen 170 nach der Übernahme von „Hallo Pizza“ dazu. Einzigartig ist das Speyerer Konzept, zusätzlich zu dem Angebot des Domino’s-Schnellrestaurant gibt es auch gutbürgerliche Speisen, das sind vorwiegend Fleischgerichte.

„Wir bieten siebenmal in der Woche jeweils ab 11.30 Uhr Speisen aus beiden Küchen an, wochentags zusätzlich einen Mittagstisch“, sagt Carsten Henn, Sohn früherer Speyerer Wirtsleute. Die Schnellrestaurant-Mahlzeiten werden per motorisiertem Schnelldienst auch ausgeliefert. Der Vertrag des Athletenvereins mit dem Ehepaar, das mit einem Betriebsleiter auch ein „Domino’s“ in Heidelberg-Rohrbach führt, läuft über zehn Jahre. Das AV-Domino’s beschäftigt 40 Mitarbeiter/innen.

Über den Getränkeverkauf ist der Athletenverein an dem Umsatz der des Wirtspaares beteiligt. Dafür stehen Carsten und Sandra Henn im Vertragszeitraum 55 Sitze im eigentlichen Gastraum, 100 in den Nebenräumen, 70 als Freisitze und 48 auf der Kegelbahn zur Verfügung und bei größeren Veranstaltungen auch der große Saal mit rund 300 Sitzplätzen.  – wk