Gewichtheben – Titelaussicht sehr klein geworden

Oberliga: KSV Hostenbach – AV 03 Speyer II 244,4:230,0 kp

Hostenbach. Die Titelaussicht der dritten Gewichtheber-Mannschaft des AV 03 Speyer in der Oberliga Südwest ist nach der 230,0:244,4-Niederlage beim KSV Hostenbach geschrumpft.  Abteilungsleiter Frank Hinderberger: „Die Meisterschaft ist für uns praktisch wie unmöglich geworden“. Es sei denn, der saarländische Tabellenführer verliert zumindest einen seiner drei ausstehenden Rundenkämpfe, der Mitfavorit AC Weisenau patzt und Speyer III gewinnt seine drei noch folgenden Duelle.

Den Hostenbacher Erfolg sicherte Robin Pohl, der nach zweijähriger Pause erstmals wieder einen Wettkampf bestritt und gleich „zulangte“. Er riss 78 kg und hob 96 kg. „Auf seine dadurch erreichten 70 Kilopunkten konnten wir nicht regieren“, sagte Frank Hinderberger. Er hatte aber trotzdem Grund zur Freude: Sein Sohn Tim schaffte 75 kg im Reißen und damit persönliche Bestleistung. Trotzdem lag Speyer nach dem Reißen schon mit 89,5:92,7 kp im Hintertreffen.

Weil  nach dem Reglement für den Wettkampf nur  jeweils vier Einzelduellen bewertet werden können, wurden die jeweils niedrigsten Leistungen gestrichen. Bei Hostenbach waren es die 40 Kilopunkte der Viviane Hähne, bei Speyer die 30 kp der Leni Hinderberger.

 

ERGEBNISSE

Hostenbach: Viviane Hähne (61,8 kg Körpergewicht) 39 kg Reißen + 57 kg Stoßen = 95 kg Zweikampf = 40,0 Kilopunkte (nicht in Gesamtwertung). – Robin Pohl (60,2) 78 + 96 = 174 = 70,0 (3. der Einzel-Gesamtwertung). –  Fabian Reinstädtler (65,8) 87 + 107 = 194 = 73,0 (1.). – Sven Zahler (81,8) 93 + 117 = 210 = 46,4. – Hendrik Schmitt (66,5) 85 + 103 = 188 = 55,0.

 

Speyer III: Leni Hinderberger (46,1) 26 + 33 = 59 = 30,0 (nicht in Gesamtwertung). – Anna-Katharina Keil (72,8) 65 + 80 = 145 = 67,0. – Kathrin Horn (59,1) 55 + 67 = 122 = 72,0 (2. der Einzel-Gesamtwertung). –  Tim Hinderberger (68,6) 75 + 86 = 161 = 31,0. – Marcel Rosenberger (83,0)  95 + 131 = 226 = 48,0.  – wk