Ringen – Posniak bleibt unzuverlässig

Zum Saisonstart Speyerer 14:19-Niederlage – Wieder einmal Makarov

BODEN. Speyerer Fehlstart in der neuen Rheinland-Pfalz-Liga der Ringer. Vier Siege waren in Anbetracht der nur mit sieben statt neun Akteuren  angetretenen AV-Mannschaft zu wenig, um das 14:19 bei der Wettkampf-Gemeinschaft Metternich/Rübenach/Boden zu verhindern.

Verursacht wurde die Niederlage auch durch die Unzuverlässigkeit von Patrick Posniak, der nicht am Kampfort in Boden erschien. Der vom KSV Ketsch zurückgekehrte Tugan Gasiev konnte nicht aufgeboten werden, weil die Begegnung in seine Arbeitszeit fiel. Um wenigstens sieben Ringer auf die Matte bringen zu können und dadurch ein 0:36 wegen unvollständiger Aufstellung zu vermeiden, bot sich Trainer Ujri Makarov selbst auf. Der fast 47-Jährige hielt die sich schon zu diesem Zeitpunkt abzeichnete AV-Niederlage durch einen Schultersieg im Rahmen.

Ergebnisse

WKG Metternich/Rübenach/Boden – AV 03 Speyer 19:14.

Freistil bis 57 kg: Simon Nepomuk Dieterle – Ali Reza Amini 0:4 (technisch überlegen: Punktestand 0:16/Zeit: 1:43 Minuten). –  Griechisch-Römisch -61 kg: Asadullah Najbullah – Simon Buller 4:0 (Buller Übergewicht). – Freistil -66 kg: Marvin Schönbild – Kristyian Bahchevanov 0:4 (Schultersieg: Punktestand 0:10/Zeit 1:47). – Griechisch-Römisch -71 kg: Pascal Martini – Nikola Pavlov  0:2 (Punktesieg: Punktestand 5:9/Zeit: 6:00). – Freistil -75 kg: Jakob Hergenröther – Urij Makarov 0:4 (Schultersieg: Punktestand 0:12/Zeit 2:59). –  Griechisch-Römisch -80 kg: Marco Stomberg – Daniel Buller 4:0 (Schultersieg: Stand 4:0/Zeit: 0:30). – Freistil  -86 kg: Dominic Zeigermann – Vladeslaw Schmalzel 3:0 (Punktesieg: 3:0/Punktestand: 13:4/Zeit: 6:00). – Griechisch-Römisch -98 kg: Florian Hanz ohne Gegner 4:0. – Freistil: -130 kg: Kevin Kreutz ohne Gegner 4:0.  – wk