Ringen – Bernd Fahrnbach für Nachwuchsrunde

SPEYER. Um den Nachwuchs mit regelmäßig wiederkehrenden Wettkämpfen im Ringen besser fördern zu können, hat Bernd Fahrnbach, Abteilungsleiter dieser Sportart beim AV 03 Speyer, eine Nachwuchsrunde angeregt. Die Zustimmung des Ringerverbandes Pfalz und der Arbeitsgemeinschaft Ringen (ARGE) Rheinland-Pfalz vorausgesetzt, soll diese Runde im kommenden Jahr eingeführt werden. Sie wäre die erste ihrer Art im Lande. Teilnehmer erwarten Fahrnbach und ARGE-Sportreferent  Jürgen Hoffmann (Illingen) außer aus  Speyer und Schifferstadt auch von den Vereinen in Pirmasens, Rodalben, Thaleischweiler, Haßloch, Ludwigshafen sowie von Vereinen der Verbände Rheinhessen und Rheinland. Der Speyerer und Schifferstadter Ringernachwuchs hatte mehrere Jahre an der nordbadischen Schüler-Verbandsrunde, Gruppe Mitte, teilgenommen. Wegen Abstimmungsschwierigkeiten wird diese Runde 2019 ohne die Pfälzer ausgetragen. /wk