Ringen – „Gefährlicher“ Gegner in der Saison 2019

SPEYER. Die Ringer des AV 03 Speyer werden es in der für sie am 7. September beginnenden Wettkampf-Saison 2019 mit einem gefährlichen Gegner zu tun haben. Zumindest einem dem Namen nach gefährlichen. Nennt sich doch die aus der Kooperation der WKG Untere Nahe und von Rheinlandeiche Büdesheim hervorgegangene Mannschaft von nun an Rhein Nahe Tigers. Bei ihnen treten die Speyerer am Samstag, dem 28. September, auf die Matte.

Die Mannschaft  um ihren Abteilungsleiter Bernd Fahrnbach startet in ihrer neu benannten Klasse, der Rheinland-Pfalz-Liga, am Samstag, dem 7. September, bei der WKG Metternich/Rübenach. Diese Klasse ist eine von nur noch zweien im Ringerverband Pfalz. Über der Rheinland-Pfalz-Liga gibt es nur noch die Bundesliga, darunter nichts. Es wird demnach keine Mannschaft absteigen.  Der Meister rückt entweder nach einer Qualifikatonsrunde in die höchste Klasse auf oder aber direkt. Der Deutsche Ringer-Bund hat darüber noch nicht entschieden. 

 

TERMINE

Vorrunde: 7. September: WKG Metternich/Rübenach/Boden – AV 03 Speyer. – 14. 9.: ASV Ludwigshafen – Speyer. – 21. 9.: Speyer – KG Pirmasens-Fehrbach (neu, hervorgegangen aus ASV Pirmasens und RSC Pirmasens-Fehrbach). – 28. 9.: Rhein Nahe Tigers – Speyer. – 5. Oktober: Speyer – VfK Schifferstadt II. – 12. 10.: AC Thaleischweiler – Speyer. – 19. 10.: Speyer – KSC Ludwigshafen.

Rückrunde: 26. Oktober: Speyer – Metternich/Rübenach/Boden. – 2. November: Speyer – ASV Ludwigshafen. – 9. 11.: Pirmasens-Fehrbach – Speyer.  – 16. 11.: Speyer – Rhein Nahe Tigers. – 23. 11.: Schifferstadt II – Speyer. – 30. 11.: Speyer – Thaleischweiler. – 7. Dezember: Ludwigshafen-Friesenheim – Speyer.  – wk