Gewichtheben – Dritte Mannschaft: Meister und Aufsteiger

Dreierfinale der Landesliga – Deutliche Erfolge über Weisenau und Haßloch

SPEYER. Die Gewichtheber-Abteilung des AV 03 Speyer hat den ersten Triumph dieses Jahres geschafft. Wie erwartet, gewann die dritte Mannschaft das Dreierfinale der Landesliga Rheinland-Pfalz/Saar und sicherte sich damit den Aufstieg in die Oberliga Südwest. Speyer III gewann mit 283,6 Kilopunkten vor AC Mainz-Weisenau mit 198,8 und TSG Haßloch mit 150,3.

„Unser Konzept, die Meisterschaft der Landesliga in einem Dreierfinale auszurichten, hat sich als optimal erwiesen“, freute sich Patrick Fassott, Präsident des Gewichtheber-Verbandes Rheinland-Pfalz. Er sei angetan „von den guten Leistungen und den vielen Zuschauern“. Gut 100 Besucher hatten sich im Athletenheim eingefunden. Fassott  überreichte den Teamchefs der Endkampf-Mannschaften die vom AV besorgten Pokale, deren Kaufpreis der Verband übernimmt, dazu für jeden der 14 Teilnehmer/innen von dem Präsidenten  persönlich gekaufte Schokolade-Osterhäschen und gemeinsam mit dem AV-Vorsitzenden Jörg Schanninger Urkunden.

Die Speyerer dritte Mannschaft – als Erste der Gruppe B mit dem A-Gruppe-Besten Weisenau und dem nach Kilopunkten besten Zweiten, Haßloch aus der Gruppe A,  ins Finale eingezogen –  überbot ihr bisher besten Saisonergebnis (249,8 kp) deutlich. Am Ende der knapp zweistündigen Veranstaltung standen für AV III gar 300,6 kp auf dem Kampfprotokoll, weil aber bei fünf Teilnehmern je Mannschaft das niedrigste Einzelergebnis nicht zählt, wurden Tim Hinderbergers 17 kp abgezogen. Ähnlich war es bei Weisenau. Die Mainzer hatten 228,8 kp erreicht, die 30 kp von Nunzo Cannata wurden gestrichen.

„Korrekt“ mit vier Hebern aufstellt war TSG Haßloch. Ihr in Hanhofen wohnender Trainer Hermann Dürksen bewegte sich im Athletenheim auf vertrautem Terrain. 16 Jahre hatte er in Speyer auch mit angehenden Bundesliga-Kämpfern gearbeitet.

Doppelten Grund zur Freude hatte beim Landesliga-Meister die ehemalige Rennkanutin Larissa Schilde.  Sie blieb bei allen ihren sechs Versuchen ohne Fehler, erreichte dank ihres Körpergewichts von nur 57,70 kg mit 54 kg und 76 kg als ihren besten Reiß- und Stoßresultaten exakt 85 Kilopunkte. Die verschafften der Mannheimer Studentin aus Koblenz den ersten Platz der Einzel-Gesamtwertung. Auch die Ränge zwei und drei gingen an die Meisterstaffel:  Ab den wegen eines Probehebens am Wettkampftag an der Nase lädierten Kevin Zwick (82,8 kp) und an Anna-Katharina Keil (68,0 kg).  – wk

 

Ergebnisse

Speyer III: Larissa Schilde (57,70 kg Körpergewicht) 54 kg Reißen, 76 kg Stoßen = 130 kg Zweikampf = 85,00 Kilopunkte (1. der Einzel-Gesamtwertung). – Kevin Zwick (80,60) 112, 132 = 244 = 82,80 (2.). – Anna-Katharina Keil (72,90) 62, 84 = 146 = 68,00 (3.). -Luca Damian (82,10) 90, 122 = 212 = 47,80. –  Tim Hinderberger (64,80) 61, 74 = 135 = 17,00 (Streichergebnis).

Weisenau: Davina Kaiser (66,00) 55, 70 = 125 = 61,00. –   Frank-Werner Trautmann (80,30) 98, 110 = 208 = 47,40. – Oliver Krämer (79,30) 90, 114 = 204 = 45,40. – Sonja Layer (54,30) 38, 46 = 84 = 45,00. – Nunzo Cannata (78,30) 82, 104 = 186 = 30,00 (Streichergebnis).

Haßloch: Anika Donie (68,70) 57, 80 = 137 = 67,00. – Yannick Hass (82,10) 90, 110 = 200 = 35,80. – Michael Dick ( 95,60) 95, 131 = 226 = 35,50. – Christopher Hick (78,80) 70, 90 = 160 = 12,0.  – wk