Gewichtheben – Geradezu locker

Landesliga: AV Speyer III – TSG Kaiserslautern 194,4:105,6 (3:0)

SPEYER. Zum Rückrundenauftakt in der Landesliga-Gruppe B besiegte das dritte Gewichtheber-Aufgebot des AV 03 Speyer die ohne ihre Masters-Weltmeisterin Korinna Diehl angetretene TSG Kaiserslautern geradezu locker. 194,4:105,6 kp (3:0) endete die einseitige Partie, in der Speyer sogar 213,4 Kilopunkte schaffte. Da in dieser Klasse nur vier Akteure von jeder Mannschaft in die Wertung kommen, wurden die 19,0 kp des Teamjüngsten Tim Hinderberger gestrichen.

Im Grunde schade für den 15-jährigen, stellte er doch mit 61 kg im Reißen und 76 kg im Stoßen zwei persönliche Bestleistungen auf und war als einziger AV-ler ohne Fehlversuch geblieben. Jüngster im AV-Aufgebot war Tim Hinderberger aber nicht.  Sein Vater, AV-Abteilungsleiter Frank Hinderberger, nutzte die Gelegenheit, ohne Druck erfolgreich bleiben zu können, und setzte außer Konkurrenz erstmals Nils Löffler (14) ein.  Der „Testfall“ gelang.

Bei zwei ausstehenden Begegnungen ist der in vier Kämpfen ungeschlagene Tabellenführer Speyer III so gut wie sicher Meister der Landesliga-Gruppe B und hat die Möglichkeit, am 16. März das Dreierfinale mit dem Meister der Gruppe A (vermutlich KTH Trier-Ehrang) und dem nach Kilopunkten besten Gruppenzweiten auszurichten. Der Sieger steigt in die Oberliga Südwest auf.

An der Hantel im Einsatz war auch Christina Spindler. Sie betätigte sich zusammen mit Oliver Hofstädter als Scheibenschieberin – für eine Athletin der 1. und 2. Bundesliga nicht  unbedingt zu erwarten.

Warum die Beste der Kaiserslauterer Mannschaft fehlte, die 55-jährige Korinna Diehl, erklärte ihr das TSG-Aufgebot betreuende Ehemann Frank Diehl so: „Weil wir in Speyer auch mit ihr keine Siegeschance gehabt hätten, hat sie ihre Trainingspause verlängert“. Die deutsche Masters-Meisterin und Titelgewinnerin ihrer Altersklasse bei den letzten Europa- und Welttitelkämpfen will erst wieder in zwei Wochen wieder in der Landesliga eingreifen.

ERGEBNISSE

Speyer III: Kevin Zwick (82,20 kg) 100 kg Reißen, 125 kg Stoßen = 225 kg Zweikampf = 60.6 Kilopunkte (1. der Einzel-Gesamtwertung) . – Marcel Rosenberger (82,20) 97, 122 = 219 = 54,6 (2.). –  Luca Damian (81, 60) 90, 115 =205 = 41,8. –  Christoph Stiefel (84,80) 85, 122 = 207 = 37,4. – Tim Hinderberger (64,40) 61, 76 = 137 = 19,0 (Streichergebnis). – Außer Konkurrenz: Nils Löffler (46,60) 32, 28 = 70 = 9,0.

Kaiserslautern: Aleksej Keksel (90,40) 100, 135 = 235 = 54,2 (3. der Einzel-Gesamtwertung). – Vitalij Ring (84,90) 90, 110 = 200 = 30,2. – Liam Rogel (79,40)  80, 100 =180 = 21,2. – Martin Trefon (71,40) 45, 66 = 111 = 0,0.  – wk