Ringen – Wieder einmal Makarov

Beim ASV Pirmasens achte Saisonniederlage des AV: 8:17

PIRMASENS.  Vorletzter von 14 Saisonkämpfen, achte Niederlage: Die Ringer des AV 03 Speyer kriegen in der Rhein-Pfalz-Liga gewissermaßen kaum einen Fuß vor den anderen. Bei dem ebenfalls mit Besetzungsschwierigkeiten behafteten ASV Pirmasens verloren fünf statt der acht laut Reglement vorgesehen Speyerer mit 8:17.

Bezeichnenderweise der einzige AV-Sieger war wieder einmal Trainer Urij Makarov. In seiner Spezialstilart Freistil ließ er in der 75-kg-Gewichtsklasse Mohamad Omadi Mohammadi keine Chance und schulterte ihn nach 54 Sekunden. Mit 6:8 relativ knapp verpasste der sich sehr gut einsetzende Daniel Buller/71 kg den einen Sieg über Yuriy Kazanj.

Julian Fahrnbach/61 kg  hatte gegen den routinierten Faridoon Karimi kaum eine Chance und musste sich  nach 2:21 Minuten mit 0:16 Punkten durch technische Unterlegenheit geschlagen geben. Das war auch in der Freistil-Klasse bis 66 kg der Fall: Nikola Pavlov zog nach 2:13 Minuten mit 0:16 gegen Kristyian Bahchevanov den kürzeren. Pavlov hätte die Partie ohnehin abgeben müssen, verlor er doch schon auf der Waage: 800 Gramm Übergewicht.

Während Vladimir Schmalzel/81 kg beruflich und Patrick Posnjak/130 kg privat verhindert waren, trat Denis Mochalkin /96 kg nicht an, „obwohl er es zugesagt hatte“, wie AV-Abteilungsleiter Bernd Fahrnbach betonte.

ERGEBNISSE

Rhein-Pfalz-Liga: ASV Pirmasens – AV 03 Speyer 17:8.

57 kg Freistil: Ali Reza Amini ohne Gegner, 0:4. – 61 kg Griechisch-Römisch: Faridoon Karimi – Julian Fahrnbach 4:0 (technisch überlegen/16:0 Punkte/Kampfzeit 2:21 Minuten. – 66 kg F: Kristiyan Bahchevanov – Nikola Pavlov 4:0 (technisch überlegen/16:02:13). – 71 kg GR: Yuriy Kazani – Daniel Buller 1:0 (Punktsieg/8:6/6:00). – 75 kg F: Mohamad Omadi Mohammadi – Urij Makarov 0:4 (Schultersieg/0:10/0:54). – 81 kg GR: Milen Dechevski ohne Gegner, 4:0.- 96 kg F: Mihail Tonchev ohne Gegner, 4:0. – 130 kg: beide ohne Gegner, 0:0. /wk